CARO ZEDER

CARO ZEDER

Ihre lesenswerte und berührende Biografie möchten wir hier in ihrem eigenem Wortlaut komplett wiedergeben:

Über mich:

Als ich in die LCC kam war ich Blind und schwer depressiv. Ich kämpfte mit meinen Depressionen bereits 29 Jahre lang. Ich fühlte mich gefangen, hoffnungslos, nichts ergab einen Sinn. Medikamente halfen nicht wirklich, auch die Vielzahl verschiedener Psychiater und Psychologen brachten mich nicht weiter oder aus diesem tiefen, schwarzen Loch heraus. Als ich dann im Jahre 2005 auch noch erblindete, verschlimmerte dies meine Depressionen noch. Meine bis dahin dreieinhalb jährige Beziehung ging in die Brüche, Freunde verliessen mich und wollten keinen Kontakt mehr zu einer Blinden, ich war gezwungen im Blindenheim zu wohnen. Erst gab ich mich komplett auf, irgendwann kam die Wende und ich wollte nicht wie viele andere Blinde sein, so hilflos, ohne den kleinsten Stolz. So kämpfte ich mich zurück ins Überleben. Während all dieser Jahre suchte ich immer wieder nach einem Ausweg aus der Depression, aus meiner Arbeitslosigkeit, dem Gefühl, nicht gebraucht und gewollt zu sein und werden.

Dann, im Februar 2015, erhielt ich meine Einladung zum Day of Change. Es war ein hin und her in mir. Ich war an einem Punkt angelangt, wo ich nicht mal mehr auf die Strasse wollte… Schliesslich nahm ich die Einladung an, liess mich überreden. Einen Tag vorher wollte ich noch absagen, war so voller Angst und auch Unlust. Ich sagte mir dann, was soll’s, wenigstens kommst mal wieder raus. Und wer weiss, vielleicht wird’s ja doch ein toller Tag. Und so besuchte ich im März 2015 meinen ersten DOC. Erst war im komplett überrollt von den Menschenmassen, war voller Panik dass ich wie üblich auf Ablehnung stossen würde, sobald die Leute merkten, dass ich Blind bin.

Als Ewald (Schober) dann zu sprechen begann, war ich erst völlig fasziniert von seiner Stimme, was ich darin hörte, dann von seinen Worten. Ich erkannte, dies, diese Seminare, sind mein Weg raus aus der Depression! Am Ende des Tages war mir klar, ich MUSS wiederkommen! Nur; wie? Wie sollte ich mir das leisten können? Einer der wunderbarsten Menschen, die ich je kennen gelernt habe, ermöglichte mir meinen Day of Change: Ueli Gertsch wurde mit Change Life sofort, ohne mich zu kennen, mein Pate.

Die Veränderung begann… Durch die Behandlungen von Life Reframern, Thomas Willuhn und Sabine Schober, durch meinen Willen und die Unterstützung von Ewald, fand ich mein Lachen wieder, ein ehrliches, aus tiefstem Herzen kommendes Lachen. In mir wuchs ein Licht. Das verrückteste und zugleich unglaublichste, doch auch schmerzvollste Versprechen dass ich je erhielt, machte mir dann Ewald auf einem DOC: „Mädchen, ich verspreche Dir, Du wirst wieder sehen!“ Eine weitere Wende denn ich begann, mir vorzustellen, wie es denn wäre, auf eine andere Art als bisher.

Dann rief mich Ewald an. Er sagte mir, dass ich eine Aufgabe bräuchte, mich gebraucht fühlen muss, damit hatte er natürlich Recht! Er meinte, ich solle mal mit Jonny Roger Herrmann telefonieren, er wüsste was für mich in der CR Gruppe. Gesagt getan. Obwohl ich bisher null Ahnung hatte, was CR denn ist…Ich sprach lange mit Jonny, erfasste meine Aufgabe und kam so in die Gruppe. Dann kam mein erstes CR wo ich dabei war, ich war hingerissen! Sofort erkannte ich das Potential, die Wirkung haute mich schlicht um. Ich war sofort Feuer und Flamme.

Mein ganzes Leben Lang, selbst in meinen dunkelsten Momenten, war ich für andere Menschen da. Half, beriet, begleitete, ja pflegte sogar für mehr als drei Jahre ganz direkt andere Menschen. Ich konnte helfen, ja, doch nicht so sehr, wie ich es mir wünschte.

Mir fehlte immer der zündende Funke, das richtige Instrument. Es ging für mich ja nicht nur um die Menschen in meinem Umfeld, ich wollte immer die Welt verändern. Das Collective Reframing war das fehlende Instrument. Für mich war klar: Ich werde CR Master!

Ich führte viele Gespräche mit Jonny, wegen meiner Augen. Er erklärte mir, wie ich selber eine andere Option betreten kann. Ich arbeite hart daran und: eines Nachts sah ich einen Stern!
Damit begann alles, von diesem Moment an wußte ich endgültig und die Macht des CR, die Optionsbetretung

Ich bekam mein erstes CR für meine Augen. Was von diesem Moment an geschah, war so unglaublich, so wundervoll, es gibt keine Worte dafür. Mit jedem Tag kam etwas mehr Sehkraft zurück, Konturen, Farben, ich sah zum ersten mal meinen Hund, endlich wieder meine Katzen, Gesichter von geliebten Menschen, wieder oder zum ersten mal.

Ich übte fleissig um CR Master zu werden, mit jedem CR wuchs ich, mein Herz ging auf, ich hatte jedes Mal das Gefühl, platzen zu müssen und als Regen aus Herzen über die ganze Welt niedergehen zu müssen…

Schliesslich kam der Tag meiner CR Master Prüfung – ich bestand! Ich war unendlich glücklich!

Mit Leib, Herz und Seele bin ich CR Master. Es gibt nichts, was nicht möglich ist! Grenzen? Die gab es nicht mehr. Mit ganzem Herzen engagierte ich mich und gründete die Friedensgruppe „Heilung für die Welt“.
Mit allem was ich in mir habe, setze ich mich ein.

Inzwischen bin ich zusammen mit Elke Wittenmaier in der CR Verwaltung.
Es macht unglaublich viel Spass und ist eine grosse Verantwortung.
Am ersten CR Kongress durften wir beide referieren, es war wunderbar. Über das zu sprechen, was mir das wichtigste ist, was mich so unglaublich erfüllt, etwas, was ganz ich bin, das war grossartig.
Mein Traum, selbst einmal CR Master auszubilden, wurde kurz später wahr!
Das Collective Reframing ist für mich das wichtigste und wunderbarste dass es gibt! Und ich konnte genau dies an der Akademie weitergeben. Eine absolut grossartige Erfahrung. Die Akademie ist ein voller Erfolg. Die Teilnehmer sind sehr begeistert.
Am 27. Mai 2017 werde ich wieder auf der Bühne des Collective Reframing Kongresses stehen und auch für persönliche Gespräche zur Verfügung stehen.
Mal schauen welche Wunder geschehen.

  • Firma:Caro Zeder
  • Rolle:CR Master, Coach
Zurück

Event